Brandenburger Tor, Hotel de Rome, Fernsehturm ◆ präsentiert von The Climate Pledge

The Climate Pledge, Brandenburger Tor 2021

#ChallengeAccepted

Idee:  Klimainitiative präsentiert ihre Botschaften emotional mit Lichtkunst.

The Climate Pledge ist eine Gemeinschaft von Unternehmen, Organisationen, Einzelpersonen und Partnern aus aller Welt. Sie alle bekämpfen die Klimakrise mit unmittelbaren Maßnahmen zur Dekarbonisierung der Wirtschaft. Denn es sind gerade die Unternehmen, die einen großen Einfluss auf den Verlauf der Klimakrise haben. Und genau das bringt diese in die Verantwortung, in globalem Umfang ihre Prozesse anzupassen. Die Initiative will die Unternehmen bei der Entwicklung von ehrgeizigen Fahrplänen unterstützen, ihren Teil zur Bewältigung dieser Herausforderung beizutragen.

Umsetzung: 3D Mappings zeigen die Schönheit unserer Erde, die nur in aufmerksamer Verbindung von Mensch- Technik – Natur erhalten werden kann.

Mit 3D-Videomappings an drei besonders markanten Standorten präsentiert die Klimainitiative ihre Botschaft einem Millionenpublikum: Auf dem Brandenburger Tor, dem Berliner Fernsehturm und dem Hotel de Rome. Die drei Shows „Mensch“,“ Natur“ und „Technik“ – skizzierten auf künstlerische Art die Wege zu mehr Nachhaltigkeit und einer Verringerung der Kohlenstoffemission. Sie sind eine Blaupause für die Erhaltung unseres Planeten und bekräftigen, dass die Menschen die Herausforderung des Jahrhunderts annehmen müssen.

Das Mapping „Mensch“ auf dem Brandenburger Tor sprach es aus: Die Zukunft liegt allein in den Händen der Erdenbewohner. Ein erfolgreicher Wandel in so großem Ausmaß und innerhalb kurzer Zeit gelingt jedoch nur in einer solidarischen und einverständlichen Anstrengung von Wirtschaft und Gesellschaft. Die Aufgabe ist groß, aber gemeinsam kann sie bewältigt werden.

Die Show „Nature“ auf der Fassade des Hotel der Rome zeigte mit anschaulichen Grafiken, atemberaubenden visuellen Effekten, bewegten Bilder und unglaublichen Farbwelten die Schönheit und Schutzlosigkeit verschiedener Regionen und Lebensräume unseres Planeten. Sie wies darauf hin, wie jeder dieser Orte durch eine Verbesserung des CO2-Fußabdruckes gewinnen wird. So gab es einen Wald zu sehen, der sich selbst heilt. Eine gefrorene Welt, die wieder auftaut und in der das Wasser fließen kann. Oder Ozeane, die voller gesunden Lebens sind. Die umliegenden Gebäude am Bebelplatz sowie die auf der anderen Seite des Prachtboulevards liegende Humboldt Universität wurden zu einer ganzheitlichen 360° Inszenierung eingebunden. Sie unterstützten die Story mit wundervollen Motiven aus der Pflanzen – und Tierwelt.

 

„Gemeinsam sind wir stark, aber noch stärker mit der Technologie, die wir schaffen.“ Das war Inhalt der Videoshow „Technik“ auf dem Berliner Fernsehturm. Denn in der Wissenschaft liegt der mächtigste Vermittler für Veränderungen, sie berührt alle Bereiche der Wirtschaft und des gesellschaftlichen sowie privaten Lebens.

Erfolg

Die Exklusivität der Orte schaffte Aufmerksamkeit. Tausende Besucher waren an jedem Abend zu Gast. Ein Spaziergang vom Alexanderplatz mit dem Fernsehturm, vorbei am Bebelplatz und bis zum Brandenburger Tor hielt neben den drei attraktiven Shows weitere spannende Installationen bereit. Die Emotionalität des Aufrufes #ChallengeAcceptes verstärkte sich durch eine harmonisch und doch sehr eindringliche Ton, Bilder- und Farbenwelt der Mappings. Die Initiative mit ihrer Botschaft hat Menschen und Unternehmen erreicht.

de_DEDeutsch