Markeninszenierung ◆ Schokoladenhaus Rausch

 

Ein Schokoladenhaus im Urwald

 

Idee: 100 Jahre Schokogenuss für die Augen

Die Berliner Schokoladenmanufaktur Rausch erfindet sich seit mehr als 100 Jahren immer wieder neu und fertigt exquisite Schokoladen-Kreationen mit höchsten Qualitätsmaßstäben. Mittelpunkt des süßen Paradieses ist das Schokoladenhaus Rausch am Gendarmenmarkt. Hier treffen sich Schokoladenliebhaber aus Berlin und aller Welt.

Mit einer auserlesenen Großprojektion auf der Fassade des Schokoladenhauses sollte die Traditionsmarke emotionalisiert und die Leidenschaft für Schokolade öffentlichkeitswirksam thematisiert werden.

 

Umsetzung: Fassadenprojektion mit Urwaldfeeling

Am Gendarmenmarkt wurden die Besucher im FESTIVALS OF LIGHTS 2018 und 2019 in die exotische Heimat der Schokolade entführt. Während des Festivals eroberte der wilde Dschungel von Costa Rica die Fassade des Schokoladenhauses. Die farbenprächtige Fassadenprojektion war ein leuchtender Hinweis auf die Herkunft der edlen Kakaosorten, die Rausch für seine Schokoladen verwendet.

Draußen erinnerte die Dschungelwelt an die Heimat der Schokolade in Costa Rica. Im Inneren des Hauses konnten die Gäste in einer Erlebnisausstellung mehr über Costa Rica und seine Kakao-Plantagen erfahren.

 

Erfolg: Projektion als Besuchermagnet

Die Dschungel-Kunstprojektion zog die Aufmerksamkeit der Festivalbesucher magisch an und machte sie neugierig auf die Markenwelt der Schokolade im Innern. So verzeichnete das Schokoladenhaus im Festivalzeitraum einen stark steigenden Besucherandrang.

Datei:Rausch Logo.png – Wikipedia