Neuer Marstall ◆ präsentiert von National Geographic


Starkes Plädoyer für die Natur

Aufgabe: Kreativ für die Natur werben
National Geographic kennt die Natur und engagiert sich für deren Schutz. Zum FESTIVAL OF LIGHTS 2017 wollte National Geographic mit der Aktion „For the love of life“ den Menschen die Schönheit der Natur vor Augen halten und deren Schutz ans Herz legen. Aus Festivalbesuchern sollten Naturliebhaber werden.

Idee: Bilder, die zu Herzen gehen
Auf Anregung des FESTIVAL OF LIGHTS Teams entstand die Idee für das „House of Nature“. Auf dem historischen Neuen Marstall in Berlins Mitte wurden in imposanter Größe faszinierende Szenen aus dem Leben bedrohter Tierarten projiziert. Die Natur ist ein Wunder und auf dem Neuen Marstall nahm das Wunder Gestalt an.

Umsetzung: Faszination der Tierwelt
Die atemberaubende Schönheit der Tierwelt, die durch zunehmende Gefahren überall auf der Erde existenziell bedroht ist, zog die Zuschauer in den Bann. Da sie auf der anderen Seite der Spree viel Abstand zum riesigen Panorama der Tierwelt hatten, konnten die Bilder ihre Wirkung voll entfalten.
Viele der Gefahren sind menschengemacht und es liegt an uns, der Zerstörung Einhalt zu gebieten, so lautete die Botschaft des „House of Nature“.

Ergebnis: Hand in Hand für ein Thema der Herzen
Die Botschaft des „House of Nature“ wurde weltweit kommuniziert. Die Inszenierung auf dem Marstall diente als Aufhänger für systematische Public Relations, bei der das FESTIVAL OF LIGHTS und National Geographic eng zusammenarbeiteten. So produzierte unser Team ein Video der Inszenierung, dass noch während des Festivals von National Geographic auf allen sozialen Medien verbreitet wurde.