Schloss Bellevue ◆ präsentiert vom Bundespräsidialamt


Demokratie im richtigen Licht

Aufgabe: Thema in Bildsprache übersetzen

Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit. Es muss immer wieder über sie informiert und für ihre Unterstützung geworben werden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich dieser Aufgabe verschrieben und das FESTIVAL OF LIGHTS 2017 war stolz, für ihn das Thema Demokratie neu zu besetzen.

Idee: Demokratie als Wettbewerb der Ideen

Da Demokratie für die Vielfalt der Meinungen steht, war es nur naheliegend, das Thema als Wettbewerb zu konzipieren. Es wurde ein Sonder-Award ausgelobt. Internationale Video Mapping-Künstler zeigten ihre ideenreichen Interpretationen des Themas „Demokratie“ und traten damit in den Wettbewerb.

Umsetzung: Der Bundespräsident eröffnet persönlich

Eine Jury, bestehend aus Vertretern des Bundespräsidialamts und des Festival of Lights sowie Künstlern und Professoren aus der Video-, Film- & Kunstszene wählten die Finalisten.

Zu Beginn des FESTIVAL OF LIGHTS eröffneten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Gattin persönlich den Wettbewerb. 6 renommierte internationale Mapping-Künstler aus 6 Ländern traten gegeneinander an. Ihre vielfältigen Interpretationen des Themas Demokratie wurden auf die gesamte Front des Schlosses Bellevue projiziert und die Zuschauer stimmten demokratisch in einem Online-Voting ab. Die Wahlbeteiligung war hoch und es gab eine knappe Entscheidung für den Deutschen Beitrag.

Ergebnis: Demokratie – mal anders im Gespräch

Die FESTIVAL OF LIGHTS Kommunikationsplattform machte den kreativen Wettbewerb zur Demokratie über klassische Medien und Social Media bekannt. Die Eröffnungsrede des Bundespräsidenten wurde live im Netz übertragen und unterstrich die Bedeutung des Ereignisses. Parallel nutzte das Bundespräsidialamt die eigenen Medien, um über die Teilnahme am FESTIVAL OF LIGHTS zu

 

Festival of Lights Award Homepage: www.fol-awards.de